Instrument des Jahres 2013

Die Gitarre wird Instrument des Jahres 2013
Bei der Wahl zum Instrument des Jahres 2013 überzeugte dieses Mal ein Zupfinstrument. Nach der Posaune 2011 und dem Fagott 2012 stellt der Landesmusikrat Schleswig-Holstein die Gitarre in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten.
Ziel aller Aktivitäten des Gitarrenjahres ist die Vernetzung verschiedener Interessengruppen der Musikszene in einem gemeinsamen Projekt. Wesentliche Impulse gehen dabei von den Mitgliedsverbänden des Landesmusikrates aus – seien es die European Guitar Teacher Association (EGTA) mit ihrem Landesverband Nord oder die Musikschulen.
Dann wird es mit der Tuba und dem Baritonsaxophone 2014 für eine Siegerehrung reichen....





Erster Auftritt 2013

In diesem Jahr fand unser erster Auftritt in Looft statt. Ein Ständchen für Oma Makoschey.





Sonntag 06.Januar 2013 in Looft Beginner-Ständchen 2013



Grüne Woche 2013

Auch in diesem Jahr fuhr eine Abordnung des Oelixdorfer Musikzuges e.V. auf die "Grüne Woche" nach Berlin um u.a. neue musikalische Kontakte zu knüpfen. Nebem dem XXL Ostriesen gab es vielen interressante Anlaufpunkte. Die Ergbnisse werden nicht lange auf sich warten lassen.



Grüne Woche 2013 



Musik liegt in der Luft 2013.
Auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Konzertdaten für 2014 : 1.Februar


Musik liegt in der Luft 2013

Ein musikalischer Törn mit dem Shanty Chor „Itzehoer Störschipper“, dem Oelixdorfer Musikzug und dem Akkordeonorchester der Musikschule Revent
Gesamtleitung: Liviu Revent.

Vor wiederholten, ausverkauftem Haus präsentierenten die Mitgleider der drei mitwirkenen Vereine musikalische "Leckerbissen" aus allen Regionen der Welt.

"Musik liegt in der Luft" im theater itzehoe - zum elften Mal. Erneut wurde es vom Shanty-Chor "Itzehoer Störschipper" unter Mitwirkung des Oelixdorfer Musikzuges und des Akkordeon-Orchesters der Musikschule Revent ausgerichtet und begeisterte das ausverkaufte Haus. Doch dieses Mal stand es unter unglücklichem Stern.

Denn Liviu Revent, jedes Jahr wieder der große Regisseur des Musikereignisses, war nicht dabei. Er habe wegen plötzlicher Krankheit nicht kommen können, teilte Gerd Biermacher, Vorsitzender der "Störschipper", zu Beginn mit. Dennoch nahm das Konzert seinen gewohnten Verlauf, denn die Brüder Christian und Stefan Gladow sprangen kurzfristig für Liviu Revent ein, um sowohl den Shanty-Chor als auch das Akkordeon-Orchester in leitender Funk tion bei seinen Auftritten zu begleiten. Gerd Biermacher zeigte sich sehr erleichtert und führte durch das rund drei Stunden dauernde musikalische Programm.

Es wurde mit der Erkennungsmelodie der "Störschipper" - "Wenn bei Sturm und Wetterlicht" - eröffnet und danach fortgesetzt mit der Geschichte eines jungen Mädchens, das von einem Kapitän träumt, der sie auf große Fahrt mitnimmt. Auch schilderte der Shanty-Chor den Zuhörern, wie sich ein Seemann unter fremden Sternen fühlt. Danach machten die "Störschipper" die Bühne frei für den Oelixdorfer Musikzug unter Leitung von Thies Möller mit einer Palette bunter Melodien für alle Altersgruppen, zum Beispiel einem Kinderlieder-Medley aus Fernsehfilmen wie "Pipi Langstrumpf", "Biene Maja", "Heidi" und "Die Schlümpfe" - die Konzertbesucher waren hingerissen. Bunt ging das Programm weiter mit dem Marsch "Hoch Heidecksburg", "I Will Follow Him" aus dem Musical "Sister Act, der Polka "Böhmische Träume" und einer Schunkelparade mit Walzermelodien zum Mitmachen.

Das Akkordeon-Orchester der Musikschule Revent mit Stefan Gladow präsentierte so bekannte Stücke wie "Oh, When The Saints Go Marching In", Glory, Glory Halleluja", "Oh Susanna", "Chattanooga Choo Choo" oder auch "Eviva España". Zum Schluss warfen noch einmal die "Störschipper" die Leinen los, ließen sich Rum aus Jamaika schmecken, erinnerten mit "La Paloma" an Hans Albers und stellten fest, dass Musiker und begeistertes Publikum auch in diesem Jahr auf dem richtigen Dampfer waren. So blieb Biermacher nur, auf den Termin von "Musik liegt in der Luft" im kommenden Jahr hinzuweisen: 1. Februar 2014.
Quelle : SHZ







Richtfest in Oelixdorf

Sandra und Eik kehren nach Oelixdorf zurück.
Das neue Haus am Rande von Oelixdorf ist fast fertig und wir durften zum Richtfest die beiden "NeuOelixdorfer" mit unserer Musik begeistern. Nach dem Richtspruch und unserer musikalkischen Begleitung wurde bis spät in die Nacht gefeiert.




  Sandra und Eik back in Oelixdorf


Sandra back in Oelixdorf



Maifeuer in Oelixdorf

Blasmusik rund um den brennenden Haufen in Oelixdorf

Wikipedia sagt zum Maifeuer :
"Das Hexenfeuer (auch „Tanz in den Mai“ oder „Maifeuer“ genannt) wird in weiten Teilen Deutschlands gefeiert. Dazu wird am 30. April ein Feuer entfacht, mit dem man „die bösen Geister“ vertreiben will. Dies wird bis spät in die Nacht gefeiert. Ist das Feuer etwas heruntergebrannt, findet in einigen Gegenden der Maisprung statt, ein Brauchtum, bei dem es üblich ist, dass Verliebte gemeinsam über das Maifeuer springen."

OK, der letzte Punkt (Sprung durchs Feuer) wurde in Oelixdorf nicht durchgeführt .. dafür aber das "Räuchern von Musikern". In diesem Jahr kam der Wind leider aus der falschen Richtung, sodass wir Musiker teilweise unsere Noten nicht erkennen konnten. OK... nach einer kurzen Pause ging es dann weiter.
Auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Fest bei bestem Wetter und sehr guter Laune, basierend natürlich auch auf der sehr guten Organisation der beteiligten Oelixdorfer Vereine.




  Maifeuer 2013 in Oelixdorf


Maifeuer 2013 Bilder



125 Jahre Feuerwehr Oelixdorf

125 Jahre alt und jung wie 25 - unsere Feuerwehr in Oelixdorf -


112, die Zahl kennt jedes Kind – sollte es jedenfalls! Doch für die Freiwillige Feuerwehr Oelixdorf stand nicht ihre eigene Notrufnummer im Mittelpunkt, sondern die 125: sie feiert ihr 125-jähriges Jubiläum.
125 Jahre .. ein besonderer Anlass, der gebührend gefeiert wurde.
Denn die Oelixdorfer Feuerwehr ist eine der ältesten im Land. Gegründet wurde sie am 1. Mai 1888 von 26 Oelixdorfern. Dabei waren damals Großbauern, Hufner, Handwerker, Knechte und Arbeiter. Dies geht aus derOelixdorfer Chronik hervor.
Der Anlass der Gründung war vermutlich ein großer Brand 1884 in der Oberstraße, bei dem viele Häuser in Flammen aufgingen. In der damals neuen Feuerwehr ging es vor allem darum, Brände einzudämmen. Kein leichtes Unterfangen. Zum einen war das ländliche Einzugsgebiet mit rund 1000 Hektar sehr groß, es reichte von der Stör bis Itzehoe und hin zu Kollmoor und wiederum bis Winseldorf heran. Zum anderen war die Ausstattung nicht vergleichbar zu heute.

Im Jahr 2000 gab es dann erstmals wieder Frauen in der Wehr. Von vieren ist nur Sandra Primus geblieben. "Frauen sind bei uns sehr willkommen", wirbt der Wehrführer.

Einige Politiker waren schon am Vorabend des Tages der offenen Tür bei der Feuerwehr zu Gast. Sowohl Kreispräsident Hans-Friedrich Tiemann als auch Landrat Thorsten Wendt waren vor Ort, die Veranstaltung wurde vom Oelixdorfer Musikzug musikalisch begleitet.
Als Besonderheit ist noch hervorzuheben, das Fritz Theede ( Fritzi ) an diesem Tag zum Ehrenwehrführer der Gemeinde Oelixdorf ernannt wurde. Der genaue Bericht hierzu :
Artikel Online der SHZ

Online Bilder - Link zum " Ihr Anzeiger" : Bilderfolge online




Feuer-Bilder



Hochzeit von Claudia und Torsten

Die Hochzeit war bereits im vergangenen Jahr, in diesem Jahr wurde jedoch gefeiert. Nach einer langen Anreise ins Erzgebirge hatten wir eine sehr schöne Feier.
Ein Ständchen im Hotel durfte nicht fehlen. Wir wünschen viel Glück und Zufriedenheit im Eheleben.







Silberhochzeit Birgit und Thomas

Nach der "grünen - , baumwollenen - , tannen-, seidenen- , zinnernen-, zucker-, gläsernen-, hölzernen-, stählernen-, seidenen-, Petersilien-, Maiglöckchen-, blecheren- , gläsernen - , Rosen-, Perlmut-, kupfernen, Opal- und Titalhochzeit, feierten die Thomas & Birgit in diesem Jahr die Silberhochzeit. Gefeiert wurde in der Gaststätte "Unter den Linden" in Oelixdorf.
Der Oelixdorfer Musikzug "überraschte" die beiden mit ihrer beliebten Musikstücken, die sie zum Empfang der geladenen Gäste spielten. Auf weitere 25 Jahre.







Gilde Lustgilde 2013 in Oelixdorf

474 Jahre "Oelixdorfer Lustgilde": Benjamin Kowynia und Yvonne Runge sind neues Königspaar 2013

Hauptversammlung, "Beeprövabend", Umzug, Königsschießen, Festball mit Proklamation - die "Oelixdorfer Lustgilde von 1539 beging auch ihr diesjähriges Gildefest mit ihrem seit 474 Jahren gewohnten Ablauf. Am Wochenende wurde drei Tage lang mit einem umfangreichen Programm gefeiert.

Das Fest folgt einem festen Ablauf. Nachdem die Frauen der Gilde Kränze gebunden und die "Schaffer" (Helfer) den Saal geschmückt haben, wurden die Feierlichkeiten am ersten Tag mit der Generalversammlung (Hauptversammlung) in der Gaststätte "Unter den Linden" eingeleitet. Die etwa 45 Teilnehmer bestätigten "Ältermann" (Vorsitzender) Hermann Voß (zuvor seit 1985 als Achtmann im Vorstand) für eine weitere zweite Amtsperiode von vier Jahren, wählten ebenso die "Achtmänner" (Beisitzer) Thomas Kehde und Frank Jordan wieder.

Beim traditionellen "Beerprövabend" testeten sie das Gildebier in alten Zinnkrügen, danach herrschte beim anschließenden Tanzabend wie immer Damenwahl.

Der zweite Tag begann mit dem Wecken um 7.30 Uhr durch "Möllers Dampfkapell", die aus Teilen des "Oelixdorfer Musikzuges" besteht. Um 8 Uhr begann der Umzug durchs geschmückte Dorf. Ziel war das letztjährige Königspaar, Karl-Heinz Beutner und Vanessa Kahl, die ein Sektfrühstück ausgaben.

Von dort aus ging es zum Gildeschießstand, wo der neue König ausgeschossen wurde. "Trotz widriger Witterungsbedingungen hatten wir mit etwa 70 Personen eine gute Beteiligung", freute sich Hermann Voß.

Nach Auszählung der Schießergebnisse stellten sich Benjamin Kowynia und Königin Yvonne Runge als neues Königspaar heraus. Der 2. König wurde Jörg Vasel, 3. König Thies Möller. Die neuen Majestäten proklamierte Ältermann Hermann Voß beim Festball in der Gaststätte "Unter den Linden" im Beisein auch von Ehren-Ältermann (Vorsitzenden) Fritz Theede, der sein Amt vor vier Jahren nach 24 Jahren abgegeben hatte, und Bürgermeister Jörgen Heuberger.

Große Abordnungen waren am ersten Tag von der Gilde aus Wilster, am zweiten Abend von der Kremper Gilde dabei. "Wir fahren nun mit einer Vorstandsabordnung nach Wilster, der ältesten Gilde des Kreises", kündigte Hermann Voß an. 1539 gegründet, feiert die Gilde im nächsten Jahr ihren 475. Geburtstag. "Um unsere Festzeitschrift zu finanzieren, haben wir einen Krug mit einer Inschrift entworfen", so der Ältermann: "Mehr as'n Oelixdörper kann de Mensch nie warn" ("Mehr als ein Oelixdorfer kann der Mensch nicht werden.") ist da zu lesen. Die 20 hergestellten Krüge mit gesponsorten 20 Euro pro Krug wurden allesamt verkauft. "Somit ist die Festzeitschrift gesichert", freute sich Hermann Voß.

Störlauf, schlechtes Wetter, Fußballspiel - bei Konkurrenzveranstaltungen, die sicherlich einige Teilnehmer gekostet haben, resümierte Hermann Voß: "Mit Teilnehmerzahl und dem Verlauf sind wir sehr zufrieden."

Zur Musik von DJ Rolf, den wir auch schon bei Claudia und Torsten im Ergebirge bewundern konnten, tanzten die Gäste durch die Nacht, bis der Ball bei Sonnenaufgang - diesmal um 3°° h morgens, mit dem traditionellen Rasentanz beendet wurde.

Quelle : SHZ und Interview





Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft
(Richard Wagner)


Kinderfest Oelixdorf 2013

Kinderfest in Oelixdorf 



Volksmusik Open Air Itzehoe

Das traditionelle „Volksmusik Open-Air“ des Itzehoer Jugend-Spielmannszug von 1924 fand man in diesem Jahr mitten auf dem Weinfest wieder. An dem diesjährigen, wunderbar vielseitigen Jubiläumsprogramm wirkten in diesem Jahr mit:
Steinburger Tänzer der Grundschule Sude West, Spielmanns- und Fanfarenzug Glückstadt, Shanty Chor Itzehoer Störschipper, Steinburger Musikanten Express
Musikzug Oldendorf, Shanty Chor Lägerdorf, Blasorchester Itzehoe, Itzehoer Jugend-Spielmannszug von1924 e.V, Tanzgruppe des Landestrachtenfestes
und der Oelixdorfer Musikzug. Ein gelungenes Konzert, wir hätten uns zum Sommeranfang jedoch höhere Temparaturen gewünscht.











Dägeling feiert

Auch in diesem Jahr begleiteten wir den Umzug in Dägeling. Bitte den Regen für das nächste Jahr abbestellen.



Dägeling 2013 



Matjeswoche 2013 Glückstadt

Jedes Jahr, am zweiten Donnerstag im Juni, werden die „Glückstädter Matjeswochen“mit der traditionellen Matjesprobe und einer viertägigen Eröffnungsveranstaltung eingeläutet. 1968 begonnen, wird diese Tradition bis heute fortgesetzt. Im Mittelpunkt steht ein kleiner Silberling – der Original Glückstädter Matjes. Bis heute wird er nach traditionellem Rezept in reiner Handarbeit hergestellt. Er hat nicht nur die Herzen der Glückstädter erobert, sondern vieler Feinschmecker in ganz Deutschland und darüber hinaus. Hunderte Menschen warten gespannt auf dem historischen Marktplatz, dass das schwere Holzfass geöffnet wird, und die geladene Prominenz in den ersten Matjes der Saison beißt. Ein kurzes Kauen, ein prüfendes Schmecken und mit Sicherheit heißt es wieder: „Ausgezeichnet“.





Bilderfolge zur Matjeswoche



Neueröffnung

Und wieder ein Auftritt in Glückstadt und wieder eine Eröffnungskonzert bei Daniel. Die neuen Geschäftsräume von Daniel Edelmann wurden am 22.06.2013 eröffnet. Viel Erfolg.



 



England 2013

Den kompetten Bericht findet Ihr hier : Englandreise 2013





Kinderfest Siedlergemeinschaft Kaiserberg

Umzug bei sehr heissem Wetter 



40 Jahre Glückstädter Werkstätten

Die "Glückstädter Werkstätten" luden uns am 17. August zu ihrem 40-jährigen Bestehen ein. Gefeiert wurde ab 15.00 Uhr auf dem Gelände- Stadtstraße 35 mit einem großen Fest.
Zu bewundern waren bis 22 Uhr verschiedene Musikbands, akrobatisch-sportliche Darbietungen und eine bunte Meile die für viel Spaß und Unterhaltung sorgte.





Bilderfolge NGD



 



475 Jahre Brokstedt

Nach dem Kommersabend am Freitag startete das Fest für alle Brokstedter Bürger am Sonnabend mit Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus. Der Musikzug Oelixdorf e.V. begleitete den Nachmittag, an dem es auch Fotos aus der Historie Brokstedts auf einer großen Leinwand zu sehen gab.Anschließend erfolgte der Festumzug geginnend am Bürgerhaus.





Waldgottestdienst

Waldgottesdienst der Siedlergemeinschaft Kaiserberg mit der Oelixdorfer St. Martin-Gemeinde im Trotzenburger Wald, musikalisch unterstützt vom Oelixdorfer Musikzug. Neben den Lob- und Dankliedern aus dem Gesangbuch stand auch "Der Mai ist gekommen" auf dem Ablaufzettel. Der Musikzug hatte zwar die Noten nicht dabei, meisterte diese Hürde aber bravourös. Nach dem Gottesdienst wartete eine von der Siedlergemeinschaft vorbereitete Stärkung.





Klangvolumen 2013

Nach der Begrüßung durch Ulf-Jörg Pingel, spielten die Oelixdorfer, die Oldendorfer und dann die Musiker des Wewelsflether Musikzuges ca. zwanzig Minuten aus dem reichhaltigen Repertoire. Ein großer Umbau folgte, dann beeindruckten die drei Kapellen mit gemeinsam gespielten Stücken, abwechselnd dirigiert von Heiko Voss, Thies Möller und Thomas Keller.

Die Zuhörer waren wie in den Vorjahren begeistert.Die insgesamt 110 Bläsern kamen nicht ohne drei Zugaben, darunter unser Schleswig-Holstein-Lied, von der Bühne.
Im kommenden Jahr 2014 geben wir zur gleichen Zeit das vierte gemeinsame Konzert.
Alle Bilder von Thomas Lassen und Thomas Rentz / Oelixdorfer Musikzug e.V.





Klangvolumen 2013 Bilder von Thomas Lassen und Thomas Rentz



Probe und Konzertbilder



Oktoberfest

Oktoberfest in Borsfleth

Das zweite Oktoberfest war ein voller Erfolg. Tanzmusik bis um 23.30 h für 200 begeisterte "Bayern" bei Beermann´s in Borsfleth.





Oktoberfest 2013 



Das ausgefallene Konzert

Das Benefizkonzert zu Gunsten des Kirchendaches, St. Anschar Kirche zu Münsterdorf musste wegen des starken Sturms "Xaver" abgesagt werden.



Wurde wegen "Xaver" abgesagt. 



Weihnachtskonzerte in Glückstadt und Kellinghusen

Viele Besucher, zahlreiche Stände und Glück mit dem milden winterlichen Wetter – der Weihnachtsmarkt in Glückstadt sowie der Weihnachtsmarkt vom Kaufmännischem Verein (KVK) und der Kirchengemeinde sorgten wieder einmal für gefüllte Innenstädte. Vom Marktplatz bis zum St.-Cyriacus-Gelände wurde ein Programm für die ganze Familie geboten, von Musik bis zum Verkauf von Marmelade . Besonders die Budenstadt mit über 48 Ständen, vom Eine-Welt-Café hinauf bis zur Kirche, mit einem Kinderkarussell mittendrin lockte die Massen an Gästen an. Draußen spielten nacheinander mehrere Musikgruppen für das Publikum. Die Mitglieder des Oelixdorfer Musikzugs hatten sich dafür extra durchgehend rot-weiße Weihnachtsmützen aufgesetzt.
Quelle : SHZ







Turmblasen

Pünktlich um 18°° spielten Musiker des Oelixdorfer Musikzuges in luftiger Höhe fünf Weihnachtslieder für die Gemeindemitglieder Kellinghusen. Wir hörten, das diese feierlichen Minuten der genussvollen Musik einigen Zuhören die Träner der Rührung in die Augen "trieb".







Bilder zur Weihnachtsfeier 2013



Weihnachtsmarkt in Borsfleth




2012
2014