Diese Wochenenden in St. Peter werden bei den Musikern immer beliebter. Ein ganzes Wochenende nur Musik und Spaß. Der Alltag bleibt zu Hause und der Kurzurlaub bringt eine innere Frische für mindestens 2 Wochen. Also wer es verpaßt hat ...
Aber das nächste Probenwochende steht kurz vor der Tür. Den Link findet Ihr hier : DK2005 . Soweit , sogut. Jetzt zu den Bildern ( es wurden wieder insg. über 250 Bilder " geschossen ". Dank an Jan, Nicole und TR.





Zurück

Weiter



Freitag, 08.April 2005

Abfahrt war ab, 16 °° h vor der Garage von Thies. Vor der Abfahrt bekamen wir eine kleine Stärkung inform von Würstchen, die unser Holger gestiftet hatte. Der Bus war schnell beladen und es konnte losgehen. Nach ca. 2 Stunden waren wir angekommen. Die Betten wurden bezogen ( Haupthaus und 2 Hütten ), die Instrumente aufgebaut und los ging es mit neuen und lange nicht mehr gespielten Stücken. Thies suchte eine gute Mischung aus. Nach dem musikalischen Intro gab es Abendessen ( der Tischdienst wurde von Martin eingeteilt - klappte hervorrragend ) und später Freizeit. Die einen spielten bis in die späten Nachtstunden, alte und neue Stücke in kleinen Gruppen. Die Energie mußte irgendwohin. Andere spielten Doppelkopf ( Sandra, Martin, Uta, Thomas ) im Kaminzimmer.
Gegen Mitternacht wurde die von Sandra verlorene Wette am Leuchtturm eingelöst. Es war " saukalt ", aber " schön ". Der Rückmarsch mit Independence - Zigarre war schon obligatorisch.



Bilder vom Freitag

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Samstag 09.April 2005

Oh oh, die gestrige Nacht war sehr kurz. Die nicht beheitzen Hütten waren sehr kalt und klamm. Wir im "Männerzelt" erinnerten uns an die Bundeswehrzeit zurück. Aber eine halbstündige Dusche vertrieb die Kälte aus den Knochen. Nach dem Frühstück wurde das neue Robby Williams Stück durchgespielt. Nicht alle Passagen sitzen, aber wir hatten ja noch Zeit. Spätestens am Sonntag zum Konzert in Büsum sollte dies klappen. Bis um 12 °° h hatten wir ein strammes Programm . Und wenn eine Passage nicht klappte, ging es für das Register zur Sonderprobe. Da kann Thies hart sein - und das ist auch gut so - denn ohne Fleiss kein .....
Nach dem leckeren Hackbraten zur Mittagszeit, musizierten wir bis 15 °° h und erholten uns dann für ca. 2 Stunden an der frischen Luft . Die eine Gruppe ging zum Strand, die anderen mußtes etwas Schlaf nachholen ( mit Decke und Schlafsack auf dem Rasen ) . Die Sonne schien an diesem frostigen Tag. Energiertanken war angesagt.
Nach weiteren Proben und dem Abendbrot spielten wir mit allen Musikern und Begleitpersonen Bingo. Die Karten waren vorbereitet und wir hatten einen riesiegen Spaß. Wir bekamen noch Besuch von unserem 2.ten Vorsitzenden Dieter Nissen nebst Gattin , sowie Keijo mit 2 bayrischen Freunden und Thorsten und Claudia. Ein nächtlicher Spaziergang zum Leuchtturm durfte nicht fehlen. Eine nächtliche Suchaktion beendete den 2ten Tag.( Wo war Claudia R. ? )





Bilder vom Samstag

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Sonntag, 10. April 2005

Das Probenwochenende geht dem Ende zu. Alle müden Krieger hatten an diesem Tag ziemliche Anlaufschwierigkeiten. Keine Person wurde vermisst. Die einen fand man in Kaminzimmer , die anderen in der Küche schlafend wieder.
Der Vormittag verlief wie im Fluge. Eine letzte Generalprobe für dem Auftritt in Büsum, der dann wegen starkem Regenfall leider verschoben werden mußte.
Ein schönes Wochenende mit vielen Highlights ging dem Ende zu. Vielen Dank noch einmal an alle die tatkräftig mitgeholfen haben.